Über 36000 Läufer durch Berlin

Die Sonne scheint am 08. April, angenehme Temperaturen wärmen den Rücken von 36000 Läufern, die aus über 100 Ländern am Start sind – ideale Bedingungen für den 38. Berliner Halbmarathonlauf 2018. Was für eine besondere Laufstrecke, denn sie führt vorbei an berühmten Berliner Gebäuden: Berliner Fernsehturm, Berliner Dom, Humboldt-Universität, Brandenburger Tor, Siegessäule, Technische Universität, Schloss Charlottenburg, Gedächtnis-Kirche, Kaufhaus des Westens, Potsdamer Platz, Check-Point-Charlie, Nikolai-Kirche, Haus des Lehrers …

Rechts und links feuern uns Groß oder Klein sowie Fangruppen aus dem In- und Ausland an. Alle zwei bis drei Kilometer spielen unterschiedlichste Musikkapellen. Obwohl die Distanz von 21,0975 km kein Marathon ist, ist diese Strecke für mich anstrengend, die Beine und Füsse tun weh, aber am Ziel sind wir alle glückliche Gewinner.


Strausberger Platz – Einchecken der Läufer


Höffner – Autoschlange warte auf die Abgabe der Sportbeutel

Sammeln in den Startblöcken A-F

Lauf in Richtung Siegessäule


Der Berliner Bär ist auch dabei 🙂


dietiere


Am Check-Point-Charlie 


Auf der Zielgeraden


Nach dem Lauf – Frühlingsblüher auf dem Straußberger Platz

 Mitgenommen ins Leben

  • Eine Medaille zur Erinnerung an einen wunderschönen Frühlingstag in Berlin. 
  • Eine erneute Bestätigung, dass es sich lohnt, sich sportlichen Herausforderungen zu stellen, um am Ziel glücklich zu sein.

Links