Tänzerinnen der Berliner Moderne

Im Stadtteil Westend befinden sich das ehemalige Wohnhaus und die Atelierbauten des deutschen Bildhauers Georg Kolbe (1877 – 1947) – heute befinden sich auf diesem Gelände ein Museum der Moderne und ein stilvolles Cafe. Durch einen Zeitungsartikel in der Welt wurde ich auf eine Ausstellung “Im Netzwerk der Berliner Moderne” anlässlich des 140. Geburtstag des Künstler aufmerksam.

Von einer Reise nach Barcelona kannte ich bereits eine Skulptur von Kolbe – “Der Morgen”, 1925 entstanden. Dieses Kunstwerk gilt als Figure der Moderne und es steht im Ausstellungspavillon (1929) von Ludwig Mies van der Rohe.

Neben dieser Ausstellung in Berlin gibt es einen wunderschönen Garten. Hier befinden sich weitere Skulpturen von Kolbe. Er liebte es Tänzerinnen in ihren Bewegungen zu modellieren. Vom Tänzerinnenbrunnen bin ich einfach fasziniert. Meine Blicke folgen den Wassertropfen in denen sich das Sonnenlicht spiegelt. Ich fühle mich verbunden mit dem Wasserspiel, den Sonnenstrahlen und der Stimmung, die von diesem Ort ausgeht.