Bei Wintersonnen-Wetter im Bergpark Gosen

Minusgrade, blauer Himmel und Sonne – die ideale Kombination gegen Vitamin D – Mangel und Seelengrau. Nein, nicht in die Stadt, nein kein langes Fahren! 15 Minuten, nicht länger, denn da ist die Angst, die Sonne könnte schnell ihre Wärme verlieren.

Aussteigen: Ein See, Boote überwintern auf dem Bauch am Ufer, eine Liegewiese, ein Fischreiher, Pferde und immer wieder Sonne!

Auf verschiedenen Wegen werden die Gosener Berge erkundet: Wald, Wasser, eine neue kleine Wohnanlage, ein Bus fährt nun auch dahin zur Schillerhöhe. Wir genießen die sonnige Kälte und verspüren Lust, auf einen Café.

Fündig werden wir in Köpenick: Neugierig betreten wir ein kleines Café mit dem Namen „Fräulein O.“. Sehr süß! Alte Dielen, liebevoll restaurierte Tische und Stühle und geschmackvolle Details – und natürlich das charmante Fräulein O.

Mitgenommen ins Leben

  • Ein potentielles Stammlokal, gute Laune und die Idee zu einem Brunch.

Links